ISCC Newsletter vom 07. April 2011

Sehr geehrte Damen und Herren, 

anbei erhalten Sie den 12. ISCC Newsletter mit den neuesten Informationen und Aktualisierungen:

1) Erste ISCC-Anwendung außerhalb des Bioenergiemarktes
Danone setzt in einem neuen Bioplastik-Projekt auf die ISCC-Zertifizierung. Mit Unterstützung des WWF stellt Danone den Activia-Joghurtbecher auf eine umweltfreundlichere Verpackung aus Polymilchsäure (PLA) um. Ziel ist es, fossile Ressourcen zu schonen und den Ausstoß an Treibhausgasen zu reduzieren. Um einen nachhaltigen Anbau der nachwachsenden Rohstoffe zu garantieren, lässt Danone den Mais für die PLA-Produktion nach dem ISCC-Standard zertifizieren. Mehr Informationen dazu erhalten Sie hier.

2) Nächste ISCC-Trainings – Jetzt anmelden!
Das nächste ISCC-Training findet vom 18. bis 20. Mai in Kuala-Lumpur statt, gefolgt von einer Schulung in Rio (08. – 10. Juni) und einer weiteren in Köln vom 06. – 08. Juli. Die Trainings richten sich an Zertifizierungsstellen und Unternehmen, die sich zertifizieren lassen wollen. Anmeldungen sind über die ISCC-Website möglich.

3) Treffen des Technischen Komitees „Latin America“
Das nächste Treffen des Technischen Komitees “Latin America” findet am 5. Mai in Sao Paulo statt. Bei dem Treffen können Ethanol-, Soja- und Biodieselproduzenten ihre Erfahrungen mit der Anwendung von ISCC austauschen. Es wird außerdem ein Überblick über die aktuellen Entwicklungen in Europa, das Anerkennungsverfahren auf EU-Ebene, sowie die Weiterentwicklungen bei ISCC gegeben. Das Treffen richtet sich an Zertifizierungsstellen, Unternehmen, die ISCC bereits nutzen oder nutzen wollen und Verbände. Die Teilnahme ist kostenlos, allerdings ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Anmeldungen sind ab sofort über die ISCC-Website möglich.

4) Neues Technisches Komitee „Holz“
Am 25.02.2011 wurde in Köln das Technische Komitee „Holz“ gegründet. Im Rahmen des Komitees sind Pilotauditierungen geplant, um die im Geltungsbereich der deutschen Biokraft-NachV etablierten Nachhaltigkeitskriterien auf ihre Eignung für Kurzumtriebsplantagen zu überprüfen und gegebenenfalls geeignete Lösungsansätze zu erarbeiten. Pilotteilnehmer sind erfahrene Betreiber großflächiger Kurzumtriebsplantagen in Deutschland. ISCC verfolgt hierbei nicht das Ziel, in der Forstwirtschaft aktiv zu werden bzw. FSC oder PEFC Zertifizierungen zu ersetzen.

5) Neue Mitglieder: Brasilianischer Ethanolverband und Schweizer Händler
Der ISCC-Verein begrüßt herzlich zwei neue Mitglieder: Sindalcool ist der Verband der Zucker- und Ethanolproduzenten im Staat Paraiba im Nordosten Brasiliens. Sucden Geneva S.A. aus der Schweiz ist ein international führender Zucker- und Ethanolhändler. Werden auch Sie Mitglied im Verein und profitieren Sie von den Vorteilen.

6) Neugestaltung der ISCC-Zertifikatsseite
Die ISCC Zertifikatsseite hat eine neue Gestaltung erhalten. Es wurde eine neue Spalte eingeführt, die Auskunft darüber gibt, welche Art von Unternehmen ein Zertifikat erhalten hat. Dabei wird unterschieden zwischen Landwirtschaftlicher Betrieb, Ersterfasser, Händler, Lagerhaus/Lieferant, Ölmühle, Raffinerie, Biodieselanlage, Zuckermühle, Ethanolanlage und Sonstige. Außerdem wurden die Suchfunktionen erweitert.

Ihr ISCC Team

Wenn Sie sich für den ISCC Newsletter an- oder abmelden möchten gehen Sie zu dieser Seite.