ISCC Newsletter vom 19. Juli 2011

Sehr geehrte Damen und Herren,

Die Europäische Kommission hat heute ISCC (International Sustainability and Carbon Certification) als eines der ersten Systeme zur Zertifizierung für nachhaltige Biomasse und flüssige Bioenergie (Kraftstoff und Strom) anerkannt. Damit ist ISCC weltweit zum Nachweis der Nachhaltigkeit für Biokraftstoffe zugelassen. Die EU schreibt in einer Richtlinie die Verwendung zertifizierter nachhaltiger Biomasse für Biokraftstoffe und flüssige Biomasse vor. ISCC als internationales, praxiserprobtes Zertifizierungssystem für Nachhaltigkeit und Treibhausgaseinsparungen, das auf alle Arten von Biomasse und Bioenergie angewendet werden kann, gilt damit unmittelbar in den 27 EU-Mitgliedstaaten.
 
Neben der Zulassung in allen Mitgliedsstaaten bietet das ISCC-EU System Marktteilnehmern zukünftig weitere Vorteile:

  • Akzeptanz der Nachweise anderer von der Kommission zugelassener Systeme. Voraussetzung hierfür ist, dass die Nachweise alle Angaben über die nachhaltiger Biomasse enthalten, die zum Import in die EU-27 Mitgliedsstaaten gefordert werden
  • Einfacher Zugang zu dem deutschen Biokraftstoffmarkt und den Märkten anderer Mitgliedsstaaten über das ISCC EU-27 Modul
  • Einfacher Zugang zu den weltweiten Rohstoffmärkten durch die Möglichkeit der Gruppenzertifizierung und getrennter Zertifizierung von Ersterfassern
  • Nutzung der Möglichkeit zum Upgrade für bisherige Systemnutzer, die gemeinsam mit den Zertifizierungsstellen schnell umgesetzt werden kann

Die Entscheidung der Europäischen Kommission tritt 20 Tage nach der Veröffentlichung im Europäischen Amtsblatt in Kraft.
Weitere Informationen zum ISCC-EU System erhalten Sie auf der ISCC Homepage.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
ISCC System GmbH

Wenn Sie sich für den ISCC Newsletter an- oder abmelden möchten gehen Sie zu dieser Seite.