ISCC Newsletter vom 21. Juni 2011

Sehr geehrte Damen und Herren,

anbei erhalten Sie den 14. ISCC Newsletter mit den neuesten Informationen und Aktualisierungen:

1. Weiter starkes Wachstum bei ISCC
Das Interesse an ISCC Zertifizierungen zum Nachweis von Nachhaltigkeit und Treibhausgasemissionen nimmt weltweit weiter zu. In den beiden letzten Wochen wurden 65 neue Registrierungen verzeichnet. Aktuell nutzen 615 Unternehmen in 40 Ländern das ISCC System. Regional liegt der Fokus bislang auf Europa, Südostasien, USA und Lateinamerika. Erste Interessenten gibt es aber auch schon aus China und Indien.

2. ISCC für nachhaltige Flugkraftstoffe

In Berlin wurde der Verein „Aviation Initiative for Renewable Energy in Germany – aireg e.V.“ gegründet. Führende Unternehmen der Luftfahrtbranche, (Lufthansa, EADS, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, MTU, Rolls-Royce, u.a.), der Bioenergieproduktion und Forschungseinrichtungen werden zusammen mit der ISCC System GmbH die Erforschung klimafreundlicher, nachhaltiger Flugkraftstoffe vorantreiben und so eine der drängendsten Herausforderungen der Luftfahrt anpacken: die Endlichkeit der fossilen Energieressourcen. An der Gründungsfeier Anfang des Monats in Berlin nahm auch Herr Dr. Ramsauer, Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung teil, der das Engagement der neuen Initiative, den Luftverkehr in Deutschland nachhaltig zu stärken, begrüßte. Dr. Klaus Nittinger, Präsident von aireg e.V., äußerte, dass auch eine spätere Ausweitung der Aktivitäten auf eine europäische Ebene jederzeit denkbar sei.

3. Kooperation mit Zertifizierungsstellen weiter ausgebaut
ISCC hat mit der von der BLE anerkannten Zertifizierungsstelle TÜV Thüringen e.V. einen Kooperationsvertrag geschlossen. Damit nutzen jetzt insgesamt 18 Zertifizierungsstellen mit mehr als 300 ISCC-trainierten Auditoren das System. Adressen und Ansprechpartner finden Sie auf unserer Internetseite.

4. CBH Group aus Australien und European Bioplastics neue Mitglieder des ISCC Vereins

Die CBH Gruppe mit Sitz in Perth ist eine führende landwirtschaftliche Genossenschaft in Australien. Das Unternehmen befindet sich im Eigentum von rund 4.800 Landwirten im westlichen Landesteil. CBH ist aktiv entlang der Wertschöpfungskette von der Ersterfassung über Transport und Lagerung bis hin zu Marketing, Verschiffung und Verarbeitung.
Auch die chemische Industrie zeigt großes Interesse an ISCC. Jetzt wurde European Bioplastics e.V., Berlin, im Verein Mitglied. European Bioplastics wurde 1993 gegründet und vertritt das Interesse von über 70 Mitgliedsunternehmen aus der chemischen und der Kunststoffindustrie, industrielle Anwender und Recycling Unternehmen sowie landwirtschaftliche Biomasseproduzenten.
Wenn auch Sie Mitglied werden wollen: Details zur Mitgliedschaft und der Antrag auf Mitgliedschaft.

5. ISCC Technisches Komitee 1 zur "Implementierung der deutschen Nachhaltigkeitsverordnungen im europäischen Kontext"
Das Technische Komitee 1 trifft sich am 16. August in Köln. ISCC Mitglieder, Systemnutzer und mit ISCC kooperierende Zertifizierungsstellen erörtern den Status quo der Implementierung der Nachhaltigkeitsverordnung, klären offene Fragen und erarbeiten Lösungsansätze für drängende Herausforderungen.

6. ISCC Technische Komitee 3 "Holz"
Das Technische Komitee 3 trifft sich zu seiner 3. Sitzung am 2. September in Berlin. Vor dem Hintergrund von erfolgreich durchgeführten Pilotaudits auf Kurzumtriebsplantagen werden für die Wertschöpfungskette vom landwirtschaftlichen Betrieb bis hin zur Konversionseinheit (z.B. Biomassekraftwerk) von Stakeholdern und NGOs wichtige Anforderungen an Nachhaltigkeit, Rückverfolgbarkeit und THG-Bilanzierung erarbeitet.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr ISCC Team

Wenn Sie sich für den ISCC Newsletter an- oder abmelden möchten gehen Sie zu dieser Seite.