22. Februar 2012

Sehr geehrte Damen und Herren,

anbei erhalten Sie den 21. ISCC Newsletter mit den neuesten Informationen und aktuellen Veranstaltungen:

1) Erfolgreiche zweite ISCC Global Sustainability Conference und ISCC e.V. Generalversammlung am 8. Februar 2012
Am 8. Februar 2012 fand in Brüssel zum zweiten Mal die jährliche Nachhaltigkeitskonferenz „2nd ISCC Global Sustainability Conference” sowie die Generalversammlung der Mitglieder des ISCC e.V. statt. Die öffentliche Konferenz war sehr gut besucht: Mehr als 160 Teilnehmer interessierten sich für die spannenden Vorträge der verschiedenen Redner und nahmen aktiv an den Diskussionen teil. Es wurde über aktuelle Entwicklungen bei den regulativen Rahmenbedingungen auf europäischer Ebene, in den Niederlanden und in Großbritannien informiert. Erfahrungen aus der ISCC-Zertifizierung von rund 1.200 Unternehmen in 52 Ländern wurden dargestellt und ein Ausblick auf die weitere Entwicklung mit der Ausweitung des ISCC Systems auf ISCC PLUS gegeben (s. u.).

Des Weiteren wurde die Gruppenzertifizierung am Beispiel von Kleinbauern in Indien erläutert. Die Anwendung von Nachhaltigkeitsanforderungen für Biokerosin für die Luftfahrt, feste Biomasse für die Strom- und Wärmeerzeugung sowie in konventionellen Märkten bei Lebens- und Futtermitteln wurde ebenfalls diskutiert
Sie können die Präsentationen hier downloaden: bit.ly/zATfvQ

Im Anschluss an die öffentliche Veranstaltung fand für die Mitglieder des ISCC e.V. und geladene Gäste die Generalversammlung statt. Das Protokoll ist im Kundenbereich abrufbar: bit.ly/x6h09T

2. ISCC PLUS
ISCC hat ein neues Zertifizierungssystem für Nahrung- und Futtermittel sowie Anwendung im technischen/chemischen Bereich (z.B. Bioplastics) und für sonstige Anwendungen im Bereich Bioenergie (z.B. feste Biomasse) entwickelt. Während der „2nd ISCC Global Sustainability Conference“ und Generalversammlung in Brüssel am 8. Februar 2012 wurde ein Überblick über das neue System gegeben. Der aktuelle Stand der ISCC PLUS Dokumente wird in Kürze zur öffentlichen Konsultation auf der ISCC-Website verfügbar sein. Die öffentliche Konsultation wird drei Monate dauern. Kommentare aller Interessengruppen sind willkommen. ISCC PLUS bietet bereits unter ISCC DE und ISCC EU zertifizierten Konversionsanlagen die Möglichkeit, ihre Nachhaltigkeitszertifizierung auf Nahrungs- und Futtermittel auszuweiten (z.B. Ölsaatenmehl, DDGS, Öle für Nahrungsmittel und andere Anwendungen).

3. ISCC Trainings in Bangkok (3.-5. April) and Rio de Janeiro (8.-10. Mai)
Vom 3.-5. April 2012 findet in Bangkok das 16. ISCC Training statt; das 17. Training ist für den 8.-10. Mai 2012 in Rio de Janeiro geplant. Mehr Informationen finden Sie in Kürze auf unserer Website. Bei dem Training werden die gesetzlichen Rahmenbedingungen, der ISCC Systemaufbau, die Auditierung der Nachhaltigkeitsanforderungen auf der landwirtschaftlichen Ebene, Chain of Custody und Massenbilanz sowie die Treibhausgasbilanzierung und –auditierung erläutert. Die Veranstaltung richtet sich an Auditoren und Mitarbeiter von Unternehmen, die für die Umsetzung der Zertifizierung verantwortlich sind. Sie können sich hier für beide Trainings anmelden: bit.ly/sOMWWm

4. ISCC-Nachhaltigkeitskonferenzen in Uruguay und Paraguay am 28. und 29. Februar 2012
ISCC lädt zu zwei Nachhaltigkeitskonferenzen in Lateinamerika ein: Die erste Konferenz findet am 28. Februar in Montevideo, Uruguay, statt und die zweite am 29. Februar in Asunción, Paraguay. Die Konferenzen richten sich an Interessenten aus der Landwirtschaft, Agrarindustrie, dem Biokraftstoffsektor, Handel, NGOs sowie an Regierungsvertreter. Die Konferenzen werden einen Überblick über neue Entwicklungen im Bereich Nachhaltigkeitszertifizierung, rechtliche Rahmenbedingungen sowie die Ausweitung des ISCC Systems auf den Nahrungs- und Futtermittelsektor und chemische Anwendungen geben.
Mehr Informationen finden Sie auf unserer Website: bit.ly/o0nZlI

5. Anforderungen an Massenbilanzen
Aufgrund der Vielzahl von Anfragen an ISCC möchten wir Sie hiermit noch einmal über die Anforderungen informieren, die die „Erneuerbare Energien Richtlinie“ (RED) diesbezüglich stellt:
a. Freiwillige Zertifizierungssysteme erfordern eine Massenbilanzierung, die sich auf die jeweilige zertifizierte Betriebsstätte / den zertifizierten Standort bezieht (d.h. eine Massenbilanz für mehrere Standorte ist nicht zulässig).
b. Die Gültigkeit eines Guthabens ist auf die Dauer einer Massenbilanzperiode beschränkt (wenn die Massenbilanzperiode z.B. einen Monat beträgt, kann ein Guthaben nur in den Folgemonat übertragen werden, wenn die entsprechende Menge auch tatsächlich physisch als Lagerbestand vorhanden ist. Der physische Lagerbestand wird sowohl von der Menge an nachhaltigen als auch von der Menge der nicht nachhaltigen Ware bestimmt, die sich am Ende einer Massenbilanzperiode im Lager befindet). Aus diesem Grund kann die Periode eines Guthabens nicht die Massenbilanzperiode überschreiten.

6. Save the date – ISCC Technische Komitees
a. Das nächste Technische Komitee 1 „Implementierung der deutschen Nachhaltigkeitsverordnungen im europäischen Kontext“ findet am 27. März 2012 statt.
b. Das nächste Technische Komitee 3 „Holz“ findet am 10. Mai 2012 in Berlin statt.
Weitere Informationen für beide Veranstaltungen finden Sie demnächst auf unserer Website.

Mit freundlichen Grüßen
ISCC System GmbH

Wenn Sie sich für den ISCC Newsletter an- oder abmelden möchten gehen Sie zu dieser Seite.