ISCC Newsletter Nr. 34 vom 9. Oktober 2013

Sehr geehrte Damen und Herren, anbei erhalten Sie den 34. ISCC Newsletter mit den neuesten Informationen und Updates:

1. Waldbrände in Südostasien – Ergebnisse der Untersuchungen durch ISCC
Im Juni 2013 waren Singapur und angrenzende Gebiete in Malaysia von starken Luftverschmutzungen betroffen. Grund dafür waren Brände in der indonesischen Provinz Riau auf der Insel Sumatra. Viele dieser Brände wurden vermutlich gelegt, um Flächen für den landwirtschaftlichen Anbau zu gewinnen. Diese Praxis ist in Indonesien allerdings verboten. ISCC hat umfangreiche Nachforschungen angestellt um herauszufinden, ob ISCC zertifizierte Flächen von diesen Bränden betroffen waren. In Zusammenarbeit mit den Zertifizierungsstellen, durch Vor-Ort-Kontrollen sowie durch die Auswertung von Fernerkundungsdaten konnte festgestellt werden, dass Flächen, die im Juni 2013 zu ISCC zertifizierten Betriebsstätten gehörten, nicht von den Bränden betroffen waren.
Lesen Sie hier den vollständigen Bericht.

2. Continuous Improvement bei ISCC: Erfahrungsaustausch mit Zertifizierungsstellen
ISCC arbeitet an der ständigen Verbesserung des Systems. Dabei spielen Rückmeldungen von Unternehmen und Zertifizierungsstellen eine große Rolle. Im Rahmen eines Workshops im September mit rund 30 Teilnehmern von mit ISCC kooperierenden Zertifizierungsstellen wurden Erfahrungen aus der praktischen Arbeit der Auditoren reflektiert, Hinweise für Verbesserungen gegeben und schließlich Maßnahmen vereinbart. Diese beziehen sich auf Rest- und Abfallstoffe, den Umgang mit der Zertifizierung von landwirtschaftlichen Flächen und „Smallholdern“, Lieferdokumente sowie Berechnungen von Treibhausgasemissionen. Die Teilnehmer bewerteten den Erfahrungsaustausch positiv, er soll in Zukunft intensiviert werden. Die nächste Veranstaltung wird voraussichtlich im Januar 2014 stattfinden.

3. Letzte Chance zur Anmeldung: ISCC Technisches Komitee Lateinamerika am 17. Oktober in Buenos Aires
Das 5. Treffen des Technischen Komitees Lateinamerika findet am Donnerstag, den 17. Oktober 2013 von 10.00 bis 17.00 Uhr in Buenos Aires statt. Zahlreiche Teilnehmer haben sich bereits angemeldet. Die Themen auf der Agenda werden erneut für eine lebhafte Diskussion sorgen: Aktueller Stand der Diskussion zum EU-Richtlinienvorschlag nach der ersten Lesung im Europäischen Parlament und erwartete Änderungen im Biokraftstoffmarkt, Zukunft von Biokraftstoffen aus Abfall und Reststoffen und Ergebnisse eines Pilotprojektes zur Überprüfung von artenreichem Grünland. Darüber hinaus wird über die Anwendung von ISCC PLUS im Nahrungs- und Futtermittelmarkt sowie in der chemischen Industrie berichtet. Interessant für die Teilnehmer dürfte auch sein, dass die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) Zertifizierungen im Rahmen der 36. BImSchV jetzt auch in Argentinien zugelassen hat.
Bitte klicken Sie hier für weitere Informationen zur Agenda, zum Veranstaltungsort sowie für die Anmeldung zur Teilnahme. 

4. Sicherstellung der Rückverfolgbarkeit für Abfall und Reststoffe
Am 15. Oktober findet in London im Rahmen der Argus European Biofuels and Feedstocks Trading Conference 2013 ein Workshop zur Sicherstellung der Rückverfolgbarkeit von Rohstoffen durch die Lieferkette vor allem für Biokraftstoffe aus Abfall und Reststoffen statt. Dabei wird das Trace Your Claim-Konzept erläutert und Erfahrungen aus dem Pilotbetrieb präsentiert.
Bitte klicken Sie hier für mehr Informationen zum Workshop.

5. ISCC Workshop auf der F.O. Lichts World Ethanol & Biofuels Conference am 4. November in München
Unter der Leitung von ISCC findet der ganztägiger Workshop „Sustainability certification for biofuels and conventional markets“ im Rahmen der F.O. Licht Konferenz am 4. November 2013 in München statt. Zertifizierungsstellen und Unternehmen berichten über ihre konkreten Erfahrungen mit der Nachhaltigkeitszertifizierung. ISCC Experten für Rückverfolgbarkeit, THG-Kalkulationen und Nachhaltigkeitsanforderungen in der Landwirtschaft stehen für Diskussionen von praktischen Fragestellungen mit den Teilnehmern bereit. Die Veranstaltung soll den Teilnehmern einen hohen praktischen Nutzen stiften und wird neben den Biokraftstoffmärkten auch auf die neuen Anforderungen in den konventionellen Märkten eingehen.
Klicken Sie hier für mehr Informationen zur Veranstaltung sowie für die Anmeldung.

6. ISCC Informationsveranstaltung und ISCC Training in Shanghai
Am 3. Dezember 2013 veranstaltet ISCC in Shanghai eine Konferenz zu Nachhaltigkeit, Nahrungssicherheit und Möglichkeiten zur Reduzierung von Treibhausgasen. Die Konferenz gibt Entscheidungsträgern die Möglichkeit, bestehende und zukünftige Anforderungen an Nachhaltigkeit und Treibhausgaseinsparungen zu diskutieren und deren Auswirkungen zu analysieren. Anforderungen an die Zertifizierung von Lieferketten und damit verbundene Herausforderungen werden aufgezeigt. Auf die Problematik von Rest- und Abfallstoffen wird besonders eingegangen.
Klicken Sie hier für mehr Informationen und das Anmeldeformular.
Die Veranstaltung wird in englischer Sprache abgehalten. Die Teilnahme ist kostenlos.

Vom 4. - 6. Dezember findet ebenfalls in Shanghai ein reguläres ISCC Training statt.
Klicken Sie hier für mehr Informationen und das Anmeldeformular.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr ISCC Team