ISCC Newsletter Nr. 48 vom 23. Oktober 2014

ISCC Technisches Komitee Europa in Berlin im November
Das achte Treffen des ISCC Technischen Komitees (TC) Europa findet am 4. November 2014 in Berlin statt.

Dieses Treffen ist von besonderer Bedeutung für Systemnutzer und Zertifizierungsstellen, da der neue Entwurf der RED (Erneuerbare Energien Direktive) und die Änderungen in der deutschen Gesetzgebung (von energetischen Quoten hin zu THG Einsparungszielen) erheblichen Einfluss auf die Nachfragestruktur verschiedener Biokraftstoffmärkte haben wird. Auf dem Treffen werden die neuen gesetzlichen Anforderungen und die Auswirkungen auf die Zertifizierung diskutiert. Weitere Themen auf der Agenda sind unter anderem die neusten Entwicklungen in anderen EU Mitgliedsstaaten und die kürzlich veröffentlichte Kommunikation der Europäischen Kommission an alle freiwilligen Systeme bezüglich der Zertifizierung von Abfall und Reststoffen.

Klicken Sie hier für weitere Informationen und das Anmeldeformular.

 

ISCC Basic Training in Köln im Dezember
Das nächste 3-tägige ISCC Basic Training findet in Köln vom 2. bis 4. Dezember 2014 statt. Dieses Training behandelt alle Themen, die für die ISCC Zertifizierung relevant sind. Die Teilnahme an einem ISCC Basic Training ist verpflichtend für alle Auditoren vor der Durchführung des ersten ISCC Audits.

Weitere Zielgruppen sind Verantwortliche von Unternehmen, die an einer ISCC Zertifizierung interessiert sind oder die bereits ISCC nutzen.

Klicken Sie hier für weitere Informationen und die Anmeldung. 

 

Kommunikation der EU-Kommission zur Zertifizierung von Abfall und Reststoffen
Am 10. Oktober 2014 hat die Europäische Kommission einen Brief an alle 19 derzeit anerkannten freiwilligen Zertifizierungssysteme versendet. Der Brief befasst sich mit der Verifizierung der Lieferketten von Biokraftstoffen aus Abfall und Reststoffen, um möglichem Betrug im Markt vorzubeugen. Zu diesem Zweck empfiehlt die EU-Kommission unter anderem die Implementierung von umfassenden Anforderungen an die Zertifizierung von allen Elementen der Lieferkette, beginnend mit der Anfallstelle von Abfall und Reststoffen. Es muss sicher gestellt sein, dass alle Anfallstellen und Rohstoffe, die in die Wertschöpfungskette gelangen, identifiziert werden können sowie plausibel und rückverfolgbar sind. Ein besonderer Fokus sollte daher auf der Zertifizierung von Einsammlern von Abfall und Reststoffen und der Überprüfung von Massenbilanzen liegen.

ISCC erfüllt bereits heute alle von der EU-Kommission formulierten Anforderungen.

Klicken Sie hier, um mehr über den ISCC EU Abfall und Reststoffprozess zu erfahren.

 

ISCC unterzeichnet die Erklärung von Abu Dhabi
ISCC ist einer der Unterzeichner der Erklärung von Abu Dhabi auf dem GlobalG.A.P. Summit am 28. und 29. Oktober 2014 in Abu Dhabi. Mit der Erklärung verpflichten sich die öffentlichen und privaten Stakeholder, gemeinsame Kriterien für gute landwirtschaftliche Praxis, Nahrungssicherheit sowie ökologische und soziale Nachhaltigkeit zu entwickeln. Weitere Säulen der Erklärung sind die Entwicklung eines Systems zur eindeutigen Identifizierung einzelner Farmen und eines Mechanismus, um die Berichterstattung der Akteure entlang der Lieferkette zu gewährleisten.

ISCC verpflichtet sich, die Implementierung guter landwirtschaftlicher Praxis und die Minderung von Treibhausgasemissionen entlang der Wertschöpfungskette zu unterstützen. Landwirtschaftliche Expansion sollte nicht zu weiteren Verlusten von biologischer Vielfalt oder kohlenstoffreichen Böden führen.

Gründungspartner der Erklärung von Abu Dhabi sind die SAI Platform, GlobalG.A.P. und das International Trade Centre (ITC). Weitere Unterzeichner sind unter anderem Unilever, Nestle und die Foundation for Sustainable Agriculture.
Klicken Sie hier für weitere Informationen.

 

SAVE THE DATE – 4. Februar 2015
5. ISCC Global Sustainability Conference und Generalversammlung des ISCC e.V.

Die 5. ISCC Global Sustainability Conference findet am 4. Februar 2015 in Brüssel statt. Wie in den Jahren zuvor ist die Konferenz offen für alle Interessierten. Am selben Tag, gleich nach der Konferenz, findet die jährliche Generalversammlung des ISCC e.V. statt, zu der alle Mitglieder des ISCC e.V. herzlich eingeladen sind.

Sie werden weitere Informationen über den ISCC Newsletter erhalten.

 

ERFOLGREICHE ISCC VERANSTALTUNGEN


ISCC Workshop zu THG Einsparungszielen in London

Am Montag, dem 20. Oktober, veranstaltete ISCC einen Workshop im Rahmen der Argus European Biofuels Conference 2014 in London. Der Workshop thematisierte die Auswirkungen und Herausforderungen, die mit dem Wechsel von energetischen Quoten zu hin Einsparungszielen von Treibhausgasen verbunden sind (z.B. in Deutschland ab 2015).

Ungefähr 70 Personen nahmen an dem Workshop teil, um mehr über die sich ändernden Rahmenbedingungen und deren Auswirkungen auf Biokraftstoffmärkte und Zertifizierungen zu erfahren. Hochrangige Vertreter von Behörden, Verbänden, Unternehmen und ISCC hielten informative Vorträge, die intensiv mit dem Publikum diskutiert wurden.

Klicken Sie hier, um die Präsentationen des Workshops herunterzuladen.

 

ISCC Trainings in Kuala Lumpur im Oktober
Am 14. und 15. Oktober 2014 führte ISCC das erste Plantation and Land Use Assessment Training mit großem Erfolg durch. ISCC erhielt sehr positives Feedback von den Teilnehmern, die besonders den umfassenden Ansatz begrüßten, mit denen die ISCC Anforderungen an Audits auf landwirtschaftlicher Ebene erklärt wurden. Ein Schwerpunkt des Trainings war die Definition und Bewertung von Landkategorien sowie kritischen und unkritischen Arten von Landnutzungsänderungen.

Ein besonderes Highlight war die Präsentation des GRAS Tools, mit welchem Risikoanalysen und Bewertungen von Landnutzung auf landwirtschaftlicher Ebene erleichtert werden.

Klicken Sie hier für weitere Informationen und Eindrücke des ersten ISCC Plantation Audit and Land Use Assessment Trainings. 


Im Anschluss fand, ebenfalls in Kuala Lumpur, das vierte ISCC Treibhausgas (THG) Training am 16. und 17. Oktober statt. Ebenso wie das Plantation Audit and Land Use Assessment Training war auch das THG Training ausgebucht und wurde sehr gut von den Teilnehmern angenommen. Neben eingehenden Einblicken in die Anforderungen an THG Berechnungen und Verifizierungen, thematisierte das Training die anstehenden drastischen Veränderungen in den gesetzlichen Rahmenbedingungen europäischer Biokraftstoffmärkte.
Klicken Sie hier für weitere Informationen und Eindrücke des ISCC THG Trainings.


Auf Grund der hohen Relevanz der Themen und der hohen Nachfrage wird ISCC in Kürze Termine und Orte für die nächsten Trainings bekannt geben.