ISCC PLUS - Übersicht

ISCC PLUS ermöglicht eine effiziente Erweiterung der Nachhaltigkeitszertifizierung auf Bereiche wie Nahrungs- und Futtermittel oder technische/chemische sowie bioenergetische Anwendungen.

ISCC PLUS ist ein Zertifizierungssystem für Nahrungs- und Futtermittel sowie Anwendungen im technischen/chemischen Bereich (z.B. Bioplastik) und im Bereich der Bioenergie (z.B. feste Biomasse). Das System wurde am 8. Februar 2012 auf der zweiten ISCC-Nachhaltigkeitskonferenz und Generalversammlung in Brüssel vorgestellt. Mehrere Pilotprojekte und eine zweimonatige öffentliche Anhörung, bei der alle Interessierten und Beteiligten aufgerufen waren, sich an der Weiterentwicklung des Systems zu beteiligen, haben zum finalen ISCC PLUS System beigetragen.

Betriebe, die sich nach ISCC PLUS zertifizieren lassen wollen, müssen verpflichtende Mindestanforderungen (zum Beispiel zur Nachhaltigkeit in der Biomasseproduktion sowie zur Rückverfolgbarkeit) erfüllen. Die Mindestanforderungen auf der landwirtschaftlichen Produktionsfläche decken sich mit den Anforderungen von ISCC EU und ISCC DE.

Zusätzlich zu den Mindestanforderungen können mehrere freiwillige Add-ons ausgewählt werden. Zu den Add-ons gehören einerseits Module, die auf der landwirtschaftlichen Ebene zur Anwendung kommen wie zum Beispiel "Umweltmanagement und Biodiversität" (Add-on 202-01: Environmental Management and Biodiversity) oder "Classified Chemicals" (Add-on 202-02). Des Weiteren gibt es Add-ons für die gesamte Lieferkette. Die Add-ons zu Treibhausgasemissionen (Add-on 205-01 "GHG Emission Requirements") und  Verbrauchsstoffen im Produktionsprozess (Add-on 205-02 "Consumables of a Production Process") weisen die effiziente und emissionsarme Nutzung von Einsatzstoffen nach. Bei Auswahl eines Add-ons erfolgt eine Ausdehnung des Zertifizierungsumfangs auf das gewählte Add-on.

ISCC PLUS ist mit seinem Standard für Nachhaltigkeitsanforderungen (V2.0) und den zwei Add-ons 202-01 "Environmental Management and Biodiversity" und 202-02 "Classified Chemicals" unter anderem von Unilever unter dem Sustainable Agriculture Code anerkannt.

Weitere Informationen zu ISCC PLUS und der Möglichkeit, bestehende Zertifizierungen unter ISCC DE oder ISCC EU auszudehnen, finden Sie hier.


Benchmark confirms high quality of ISCC PLUS

The WWF has conducted a benchmarking of seven certification schemes and sustainability initiatives. The benchmark was based on the criteria of INRO (Initiative for the Sustainable Supply of Raw Materials for the Industrial Use of Biomass).

ISCC PLUS was among the two best performing systems in this benchmark.

Link to the INRO website

INRO sustainability criteria (German)

(Source: WWF, NatureWorks)