ISCC bietet Lösungen für verschiedene Märkte an

ISCC ist eins der führenden Zertifizierungssysteme für Nachhaltigkeit und Treibhausgasemissionen. 2010 wurde es als erstes System weltweit von den deutschen Behörden anerkannt. Im Juli 2011 erkannte die Europäische Kommission ISCC als eins der ersten Zertifizierungssysteme an, die den Anforderungen der Erneuerbare-Energien-Richtlinie der EU (Renewable Energy Directive - RED) entsprechen.

Zusätzlich wurde ISCC PLUS für Nahrungs- und Futtermittel sowie für technische bzw. chemische Anwendungen (z.B. Bio-Kunststoffe) sowie andere Anwendungen im Bereich Bionenergie (z.B. feste Biomasse) entwickelt.

Mit einer Zertifizierung nach ISCC können Sie den Nachweis für gesetzliche Nachhaltigkeitsanforderungen in den Bioenergie-Märkten erbringen sowie die Nachhaltigkeit und Rückverfolgbarkeit von Rohstoffen für die Nahrungs-, Futtermittel und chemische Industrie belegen.

Welche Vorteile bietet eine Zertifizierung nach ISCC?

  • ISCC deckt komplette Wertschöpfungsketten vom Anbaufeld bis zum Endverbraucher ab und gewährleistet Rückverfolgbarkeit innerhalb der gesamten Wertschöpfungskette.
  • ISCC ist ein globales System für alle Arten von Biomasse – anwendbar im europäischen Markt und weltweit: alles aus einer Hand, zur Vereinfachung des nationalen und internationalen Handels
  • ISCC ist ein praxiserprobtes System: Weltweit wurden bisher mehr als 11.000 Zertifikate ausgestellt.
  • ISCC ist kein geschlossenes System. Eine ausgewogene Vertretung von Interessen durch Stakeholder garantiert transparente Prozesse und damit hohe Glaubwürdigkeit in der öffentlichen Wahrnehmung. Das garantiert dem Nutzer langfristige Sicherheit.
  • ISCC garantiert hocheffektive und effiziente Audits und stellt hierfür umfassende ISCC-Systemdokumente und andere Audit-Tools zur Verfügung.
  • ISCC bedeutet mehr Sicherheit für Unternehmen, weil es auch die soziale Nachhaltigkeit berücksichtigt – zu keinen oder geringen Zusatzkosten.
  • ISCC bietet ein umfassendes Tool für die Berechnung von Treibhausgasen.

Wie viele Zertifikate hat ISCC bisher ausgestellt?

Auf Zertifikate-Inhaber können Sie sehen, wie viele und welche Unternehmen bisher nach ISCC zertifziert wurden.

Internationaler Multi-Stakeholder-Ansatz

Seit dem Start des ISCC-Projekts 2006 agiert ISCC als internationales Multi-Stakeholder-System und bringt Experten aus unterschiedlichen Biomasse-Lieferketten - landwirtschaftlicher Anbau, verarbeitende Industrie, Händler und Endverbraucher - mit Experten aus der Forschung sowie Vertretern von Umwelt- und sozialen Organisationen zusammen.

Die Entwicklung von ISCC fand unter der Leitung der Meo Carbon Solutions GmbH in Zusammenarbeit mit mehr als 250 Stakeholdern statt. Dieser Entwicklungsprozess wurde bis 2012 vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz durch die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) finanziell gefördert. Die Meo Carbon Solutions GmbH unterstützt ISCC auch weiterhin mit ihrer Fachexpertise.