ISCC Forum zu Nachhaltigkeit, Nahrungssicherheit und Reduzierung von Treibhausgase

Am 3. Dezember fand in Shanghai das ISCC Forum zu Nachhaltigkeit, Nahrungssicherheit und Reduzierung von Treibhausgasemissionen statt.

Mehr als 130 Teilnehmer aus zahlreichen Ländern und einem breiten Spektrum von Unternehmen und Organisationen besuchten die Veranstaltung. Spannende Beiträge der geladenen Sprecher, eine lebhafte Beteiligung der Teilnehmer und interessante Podiumsdiskussionen machten die Veranstaltung zu einem großen Erfolg. Inhaltlich richtete sich die Veranstaltung schwerpunktmäßig an die zahlreichen chinesischen Teilnehmer und die Verwendung von ISCC in China.

Der erste Teil der Veranstaltung war den Nachhaltigkeitsanforderungen für Bioenergie gewidmet. Aktuelle Entwicklungen der rechtlichen Rahmenbedingungen, Biokraftstoffmärkte und Nachhaltigkeitsanforderungen in der EU wurden vorgestellt. Ein chinesischer Vertreter präsentierte die Entwicklungen der Biokraftstoffproduktion in China. Die Verwendung des ISCC Systems zum Nachweis der Einhaltung der Nachhaltigkeits- und Treibhausgasanforderungen wurde erklärt.

Der Schwerpunkt am Nachmittag lag auf den praktischen Erfahrungen bereits ISCC zertifizierter Unternehmen in China sowie den Absatzmöglichkeiten für zertifizierte Produzenten. Sowohl Unternehmensvertreter als auch Vertreter von Zertifizierungsstellen waren dafür als Sprecher geladen. Vorgestellt wurden auch die Vorteile einer ISCC PLUS Zertifizierung für Nahrungs- und Futtermittel sowie in der chemischen Industrie.

Die abschließende Podiumsdiskussion und auch die große Teilnehmerzahl an dem anschließenden dreitägigen ISCC Training zeigten, dass ein großes Interesse an ISCC und ISCC PLUS in China besteht. Die ersten ISCC Veranstaltungen in diesem wichtigen Markt fanden zum richtigen Zeitpunkt statt. Interesse an ISCC Folgeveranstaltungen vor Ort wurde von verschiedenen Seiten geäußert.

Im Anschluss an die Konferenz lud ISCC alle Teilnehmer zu einem kleinen Empfang ein. Viele Teilnehmer nutzten diese Möglichkeit, Kontakte zu vertiefen oder neu zu knüpfen sowie Fragen in entspannter Atmosphäre zu besprechen.

Vollständige Agenda

Download der Präsentationen (in chronologischer Reihenfolge)

Dr. Jan Henke, Meo Carbon Solutions, Deutschland
Latest developments in the EU biofuels market: double counting, waste and residues, advances biofuels and new quotas

Tiger Sheng, CNOOC-Biolux, China
Biofuels in Asia

Dr. Norbert Schmitz, ISCC System GmbH, Deutschland
The International Sustainability and Carbon Certification System (ISCC)

Dr. Jan Henke, Meo Carbon Solutions, Deutschland
Scope of ISCC audits: Sustainability requirements GHG calculation and control of chain of custody

Dr. Jan Henke, Meo Carbon Solutions, Deutschland
Certification requirements for UCO and UCOME exports

Hon Tommy Cheung Yu-yan, Legislative Council, Hong Kong
Certified UCO exports for biodiesel production to avoid reuse of UCO in the food sector

Liu Shutong, Argos Energy, Niederlande
Experience with sustainability certification from a trader's view

Michael Köster, ASG Cert, Deutschland
Insights from ISCC audits in Southeast Asia - Edible oil vs. UCO, differences and similarities

Patrick Lynch, Greenergy, Großbritannien
Development of waste based biofuels demand in the EU and import potentials

Sven Theml, SGS, Deutschland
Experiences with sustainability and GHG certification in practice - Core challenges

Dr. Norbert Schmitz, ISCC System GmbH, Deutschland
Harmonized sustainability certification for feed, food, fuels and chemicals - Benefits from the use of ISCC PLUS